Kann CBD Fitness und Muskelwachstum fördern?

Menschen, die es mit ihrer Gesundheit und Fitness ernst meinen, sind immer auf der Suche nach neuen Wegen, um noch mehr vom Training zu profitieren. Mit der wachsenden Popularität von CBD gewinnt Cannabis an Dynamik in der Fitness- und Bodybuilding-Community. Immer mehr Menschen passen ihre Ernährung und ihre täglichen Nahrungsergänzungsmittel mit Vitaminen, Proteindrinks und Cannabis an.

Warum CBD?

Bevor du eine fundierte Entscheidung darüber treffen kannst, ob du CBD in dein Fitness-Programm aufnehmen willst, musst du verstehen, was es ist. CBD stammt von der Hanfpflanze. Bevor du aufhörst zu lesen, weil du keine illegalen Drogen nehmen willst, sollte dir bewusst sein, dass CBD in den meisten Ländern keine illegale Substanz ist.

Wie kann CBD mein Training verbessern?

Der Muskelaufbau ist eine der anspruchsvollsten Aufgaben für einen Bodybuilder oder Fitnessliebhaber. Natürlich kann unser Körper ab einem bestimmten Punkt keinen Muskelaufbau mehr durchführen. Anabole Hormone im Körper verursachen Wachstum, während katabole Hormone zu einem Muskelabbau führen. Um dieses Problem umzukehren, kann man antikatabole Nahrungsergänzungsmittel einnehmen. CBD-Ergänzungen können einem Menschen helfen, seine Ziele beim Bodybuilding zu erreichen, indem sie die Menge der katabolen Hormone im Körper senken.

  • Willkommensangebot
  • Bei Nordic Oil begrüßen wir unsere Neukunden mit einem Willkommensrabatt von 12%
  • Verwende den Gutscheincode "12NORDIC"

Für die besten Ergebnisse solltest du bei der Verwendung von CBD-Ergänzungen auf Koffein verzichten, da kann den Cortisonspiegel erhöhen kann.

Wie kann CBD bei Fitness und Bodybuilding helfen?

Wir spornen uns während eines Trainingseinheit selbst an. Dieser zusätzliche Schub pusht uns über unsere Grenzen hinaus. Dies kann zu Schmerzen und Entzündungen führen, die das nächste Training erschweren. Viele Bodybuilder lindern diese Schmerzen mit rezeptfreien, entzündungshemmenden Medikamenten.

CBD ist ein pflanzlicher Wirkstoff und hat das Potenzial zu helfen, zurück in die Trainingsroutine zu kommen, ohne chemische Präparate nehmen zu müssen, die Nebenwirkungen verursachen könnte.

Selbst bewährte entzündungshemmende Medikamente können bei jeder Einnahme auf die Leber schlagen. CBD ist 100% natürliches und pflanzlich. Wissenschaftliche Studien über die anti-inflammatorischen Eigenschaften von CBD sind vielversprechend. Artikel über CBD bei Entzündungen findest du hier.

CBD und Schlaf

Eine erholsame Nachtruhe ist einer der Schlüssel für Wohlbefinden und Muskelaufbau. Kein Körper, der nicht genug Ruhe bekommt, kann richtig funktionieren. Das bedeutet auch, dass man Kalorien nicht auf die richtige Art und Weise verbrennen kann. Es hat sich gezeigt, dass CBD einigen Menschen hilft, ihren Schlafrhythmus auf Kurs zu bringen. Mehr dazu im Artikel zu CBD bei Schlafstörungen.

Jeder, der versucht, durch ein Fitnessprogramm und/oder ein Bodybuilding Programm gesünder zu sein, wird seine Erfahrungen mit CBD-Ergänzungen machen wollen. Obwohl noch nicht ausreichend viele Forschungen durchgeführt wurden, zeigen doch einige, dass CBD viele Vorteile für Bodybuilder haben könne.

Nebenwirkungen

Viele rezeptfreie Medikamente haben Nebenwirkungen. Zu dem Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Artikels waren kaum Nebenwirkungen von CBD bekannt. In wenigen Fällen gab jedoch einige Beschwerden über Müdigkeit, Magenverstimmung und einige Fälle von Durchfall. Bei gleichzeitiger Einnahme starker Medikamente und Psychopharmaka sollte jedoch von CBD abgesehen werden, da Wechselwirkungen nicht ausgeschlossen werden können. Ebenfalls wird davon abgeraten, CBD während der Schwangerschaft und der Stillzeit zu nehmen.

Kann CBD bei der Gewichtsabnahme helfen?

CBD hat einen gegenteiligen Effekt von THC, das ebenfalls im Hanf vorkommt. THC steigert in der Regel das Hungergefühl. CBD hat die Fähigkeit gezeigt, bei der Regulierung des Blutzuckerspiegels zu helfen. Bei reguliertem Blutzuckerspiegel gibt es weniger fettspeichernde Hormone, die von der Bauchspeicheldrüse im Körper produziert werden. Da mehr Fett als Energielieferant verbrannt werden kann, gibt es weniger Fettzellen.

CBD-Ergänzungen können ebenfalls helfen, die Cortisolwerte einer Person zu regulieren, sodass sie ihren Höhepunkt erreichen, wenn sie es sollen und zu geeigneten Zeiten wieder sinken. Beides kombiniert, regulierte Blutzuckerwert und Cortisolspiegel, können helfen, sicher und angemessen abzunehmen. Lesen Sie mehr im Artikel CBD bei Diabetes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.