+49 89 997 429 550 (9 - 18 Uhr / MO - FR)
Hervorragend: 5 Sterne
Lieferung in 1–3 Tagen
Ihr Warenkorb ist leer!
Fügen Sie Artikel hinzu, indem Sie auf unsere Produktseiten
gehen und diese dort auswählen.

CBD Öl

12 Produkte

Unsere Auswahl an CBD Öl und CBG Öl

12 Produkte

CBD Öl

CBD Öl (auch als Hanföl bekannt) – dieser Begriff hat in der letzten Zeit extrem an Popularität gewonnen und Menschen haben CBD Produkte auf vielfältige Weise in ihr tägliches Leben integriert. Cannabidiol ist unzweifelhaft ein Teil in der Routine vieler Menschen in verschiedenen Kulturen geworden, ganz einfach aus dem Grund, dass es viele gesundheitliche Vorteile mit sich bringt und leicht in der Verwendung ist.

Als bewusste und vernünftige Verbraucher sind wir verpflichtet, uns darüber zu informieren, warum und welche Lebensmittel wir zu uns nehmen und was diese mit uns machen.

Deshalb ist es uns bei Nordic Oil ein Anliegen, ein Bewusstsein zu schaffen, Menschen zu bilden und CBD zugänglich für alle zu machen – und das spiegelt sich in unseren qualitativ hochwertigen CBD Produkten wider. Wir empfehlen Ihnen, dass Sie sich einige Zeit zum lesen, verstehen und Entscheidungen treffen nehmen während Sie Nordic Oil CBD Öl kaufen. Hier bei uns finden Sie eine detaillierte Zusammenfassung unserer verschiedenen CBD Produkte. Dieser Artikel bietet einige Informationen über unsere CBD Öl Produkte, damit Sie sorgenfrei CBD Öl kaufen können.

Wofür steht CBD?

CBD steht für Cannabidiol.

Was ist CBD?

CBD (Cannabidiol) ist eines der Cannabinoide, das natürlich in der Cannabispflanze vorkommt. Einfach gesprochen sind Cannabinoide aktive chemische Bestandteile, die in vielen Pflanzen vorkommen. Allerdings wird dieser Begriff im Volksmund lediglich mit der Hanfpflanze in Verbindung gebracht. Cannabidiol (also CBD) ist der Name eines solchen Cannabinoids.

Bis heute hat die Forschung mehr als 500 verschiedene Arten in Cannabis oder Hanf entdeckt, nur 100 wurden jedoch bisher identifiziert. Darunter sind CBD (Cannabidiol) und THC (Tetrahydrocannabinol) die wohl bekanntesten. Lassen wir also etwas Raum für die vorherrschende Wissenslücke zwischen dem, was entdeckt wird und dem, was bekannt ist. Die anderen Cannabinoide, die bereits gefunden und erforscht wurden sind CBN, THCV, CBG, CBC, CBL und viele mehr.

Jedes dieser Cannabinoide besitzt verschiedene Qualitäten aufgrund seiner unverwechselbaren chemischen Struktur. Besonders über THC und CBD wurden umfangreiche Forschungen durchgeführt – vor allem jedoch THC aufgrund seiner psychoaktiven Eigenschaften oder berauschenden Wirkung. Doch anders als THC weist CBD keine psychoaktive Wirkung auf, da seine molekulare Strukturen anders geartet sind.

Was macht ein Cannabinoid psychoaktiv?

Ist es nicht verwunderlich, dass hunderte Bestandteile derselben Pflanze (in unserem Fall Cannabis) ganz verschiedene Qualitäten haben können?

Erstens müssen wir die Komplexität in der Botanik berücksichtigen, um Pflanzenarten zu klassifizieren und zu studieren, die geographisch weit über den Globus verteilt sind. Zweitens basiert die bestehende Klassifizierung der Cannabissorten auf ihren medizinischen Eigenschaften für pharmakologische Anwendungen.

In der wissenschaftlichen Literatur findet sich daher eine breite Klassifizierung (auch Chemotypen genannt) von Cannabis in Kategorie „Medizin” und „Faser” statt. Ersteres wird für medizinische Zwecke verwendet und erforscht, die Fasertypen werden für verschiedene kommerzielle Zwecke verwendet. So könnte die Psychoaktivität eines Cannabinoids abhängen von:

  • dem Verhältnis CBD und THC Gehalt bzw. Anteil
  • der molekularen Struktur von Atomen und
  • der Interaktion mit anderen chemischen Substanzen.

Sind Marihuana, Hanf und CBD das gleiche?

Nein, ganz gewiss nicht. Diese oft fälschlicherweise austauschbar verwendeten Begriffe sorgen bei vielen potentiellen Interessenten oft für Verwirrung. Marihuana und Hanf sind Speziesnamen der Pflanze, aber Cannabidiol beschreibt einen chemischen Bestandteil der in beiden vorkommt.

Cannabis ist ein Schirmbegriff für alle verschiedenen Spezies, die der gleichen Familie angehören. Eine grobe Einteilung aller Cannabis-Arten kann in Sativa, Ruderalis und Indica kategorisiert werden. Abgesehen davon berichten Theoretiker aus der wissenschaftlichen Literatur von unterschiedlichen Ansichten über die Klassifizierung und Benennung.

Das könnte der Grund dafür sein, dass bisher kein klares Verständnis für die verschiedenen Begrifflichkeiten von Marihuana, Cannabis oder Hanf besteht.

Marihuana kann entweder Sativa oder Indica sein. Der hohe THC Gehalt in Marihuana ist das besondere Merkmal dieser Sorte. Daher werden sie sowohl in der Freizeit- als auch in der medizinischen Forschung eingesetzt. Die Hanfpflanze, auch bekannt als Industriehanf, ist eine andere Sorte von Cannabis mit geringem, d.h. unter 0,2 Prozent, THC Gehalt und hohe Mengen an CBD.

Die Hanfpflanze ist eine Quelle für erneuerbares, rohes Material und wird deshalb immer vielseitiger eingesetzt, darunter in Nahrung, Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmitteln für Mensch und Tier, Verwendung in der Industrie, als Fasermaterial, Kleidung, Biotreibstoff, Körperpflege und vieles mehr. Cannabis Sativa ist eine Art der industriellen Hanfsorte, die eine hohe CBD Konzentration hat. Dieser Hanfextrakt ist eine nicht-psychoaktive Verbindung, die sowohl in der Hanf- als auch in der Marihuanapflanze vorkommt. Wenn es darum geht CBD zu extrahieren, dann werden Hanfpflanzen oft Marihuanapflanzen vorgezogen.

Was ist CBD Öl?

CBD Öl ist der Hanfextrakt aus der Cannabispflanze gemischt mit einem Trägeröl.

Wir sprachen oben bereits von Begriffen wie Sorte, Spezies und Chemotypen, die sich alle auf verschiedene Cannabissorten beziehen. Cannabissorten mit hohem CBD Gehalt werden auch selektiv gezüchtet.

Der nächste wichtige Aspekt, über den Sie Bescheid wissen sollten, wenn es um CBD Öle geht, sind Trägeröle.

Extrakte aus Hanf sind lipophil. Deshalb brauchen sie oft einen Träger, damit sie vom Körper leichter verdaut und aufgenommen werden können. Man kann also sagen, dass Trägeröle die Bioverfügbarkeit von CBD verbessern. CBD lässt sich gut mit fettigen Substanzen kombinieren, um so schneller absorbiert zu werden. Beispielsweise Hanfsamenöl, MCT-Öl und Schwarzkümmelöl sind einige der Trägeröle für CBD Öl.

Nordic Oil CBD Öle

Wir verwenden Hanfsamenöl als Trägeröl für unsere CBD Öle vorrangig aufgrund seiner zahlreichen gesundheitlichen Vorteile. Hanfsamen sind reich an essentiellen Fettsäuren wie Omega-3 und Omega-6 und werden als Superfood klassifiziert. Unsere meistverkauften Vollspektrum CBD Öle gibt es in den Konzentrationen 5%, 15% und 20% und enthalten weniger als 0,05% THC.

Darüber hinaus führen wir neben CBD Ölen auch andere Produkte wie Kapseln, Pasten und Cremes.

Wir beziehen unseren Hanf von verschiedenen europäischen Zulieferern aus umweltfreundlichen Anbau, die sich regelmäßigen Qualitätskontrollen unterziehen müssen. So stellen wir sicher, dass unsere Produkte von höchster Qualität und die besten auf dem Markt sind.

Die besten Vorteile von CBD Öl

Es handelt sich dabei tatsächlich um ein umfangreiches und subjektives Thema. Es gibt sehr viele Informationen im Internet, die über viele Vorteile und die Wirkung von CBD Öl berichten. Nordic Oil möchte Ihnen zuverlässiges Informationsmaterial bieten, das als Leitfaden für Menschen gesehen werden kann, die das beste der Natur suchen.

Aus Sicht der Forschung ist die Bandbreite der gesundheitlichen Vorteile von Cannabinoiden und ihre Anwendbarkeit bei verschiedenen Erkrankungen noch in Arbeit. Experten auf diesem Gebiet diskutieren jedoch aktiv über die mutmaßliche medizinische Verwendung, einschließlich verschiedener Einsatzgebiete von CBD Öl.

Zum Beispiel haben Forschungen und Studien über Einsatzgebiete von Cannabis ausgiebig berichtet, dass CBD den Schlaf und die Wachsamkeit verbessern, Schmerzen lindern und angstlösend wirken kann. Heute sind wir durch die Sozialen Medien einer riesigen Menge an Inhalten ausgesetzt, die die Erfahrungen einer großen Anzahl von CBD Konsumenten auf der ganzen Welt teilen. Aber widersprüchliche Aussagen über seine Nebenwirkungen machen es oftmals kompliziert und verwirrend für Konsumenten, die Wirkung von CBD Ölen genau bestimmen zu können.

Deshalb müssen einige Aspekte in Betracht gezogen werden, wenn man die gesundheitlichen Vorteile von CBD und anderen Cannabinoiden verstehen möchte:

  • Wie Cannabinoide im menschlichen Körper wirken, hängt von verschiedenen Aspekten ab, wie z. B. der Formulierung, dem Verabreichungsweg, dem Stoffwechsel, anderen Gesundheitszuständen, der laufenden Medikation und der Dauer der Anwendung.
  • Daher muss die Verabreichung von CBD auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sein

Noch mehr Informationen über CBD Öl, seine vielfältigen Wirkungsweisen und Einsatzgebiete finden Sie hier in diesem online CBD Magazin.

Wie sollte ich CBD Öl einnehmen?

Die Einnahme eines CBD Öls und seine Anwendung sind ganz einfach. Eine der effektivsten Einnahmeformen für CBD Öl ist die sublinguale Einnahme. Geben Sie einige Tropfen des Öls einfach direkt unter die Zunge, behalten Sie die Tropfen dort für ungefähr 1 Minute und schlucken Sie den Rest herunter. Die kleinen Blutgefäße unter der Zunge helfen dabei, Lebensmittel und Nahrungsergänzungsmittel schnell in den Blutkreislauf aufzunehmen, ohne dass diese erst das Verdauungssystem durchlaufen muss.

Eine weitere beliebte Einnahmemethode von CBD Öl ist, einige Tropfen in Salate, Suppen, Nudeln, Toasts, Buttermilch, etc. zu geben. Manche Menschen ziehen es auch vor, CBD Öl mit ätherischen Ölen zu vermischen und diese auf ihre Haut aufzutragen.

Wie viel CBD Öl kann ich einnehmen?

Ganz gleich was Sie neues ausprobieren möchten, es empfiehlt sich immer mit kleinen Mengen zu beginnen – das bietet immer eine gute Basis. Alle unsere CBD Öle haben Markierungen an der Pipette, die Ihnen dabei helfen, die Menge an CBD Öl pro Dosis zu bestimmen.

Bei der Dosierung kommt es auf jeden Konsumenten selbst an. Wenn Sie Anfänger sind und CBD Öl in Ihre Routine aufnehmen möchten, dann sollten Sie der Devise „langsam, aber sicher” folgen. Erfahrene Konsumenten benötigen eventuell eine andere Dosierung. Die Wirkung kann je nach Dosis variieren.

Kann ich CBD Öl täglich einnehmen?

Ja, Sie können CBD Öl jeden Tag einnehmen. Es ist dabei wichtig, ihre CBD Reise richtig zu beginnen. Sie können CBD Produkte beispielsweise in Ihren täglichen Ernährungsplan integrieren. Einige Konsumenten nehmen CBD 3-4 Mal die Woche und pausieren die Einnahme dann für eine Woche, um die Veränderung zu sehen und beginnen dann von Neuem. Diese Einnahmemethode kann dem Körper dabei helfen, das vorhandene CBD im Körper vollständig zu absorbieren.

Wie fühlt man sich nach der Einnahme von CBD Öl?

Hierbei handelt es sich zweifelsohne um eine der meistgestellten Fragen, wenn man mit einer CBD Öl Routine beginnen möchte. Machen Sie sich als erstes klar, dass CBD nicht psychoaktiv ist und Sie nicht in einen Rauschzustand versetzen wird. Ganz gleich zu welcher Tageszeit Sie CBD einnehmen, Sie werden sich nicht schläfrig oder berauscht fühlen.

Wie also fühlt man sich nach der Einnahme von Hanföl? Welche Wirkung ist von CBD Ölen zu erwarten?

Grundsätzlich vermittelt CBD Öl ein Gefühl der Ausgeglichenheit, das Sie entspannt und ruhig werden lassen kann.

Ist der Entourage-Effekt dasselbe wie ein Rauschzustand?

Ein Rauschzustand unterscheidet sich vom Entourage-Effekt. Psychoaktive Cannabinoide sind für das „High”-Gefühl verantwortlich, vor dem sich viele Konsumenten fürchten. Das Gefühl high zu sein, kann eine entspannte Erfahrung sein, die allerdings von einigen unerwünschten Wirkungen wie Wahnvorstellungen, Verwirrung, Paranoia und anderen begleitet werden kann.

Im Gegensatz dazu beschreibt der Entourage-Effekt alle Vorteile der Cannabinoide aus der Hanfpflanze. Ein Vollspektrum CBD Öl hebt die gesamtheitliche Wirkung aller Cannabinoide und Terpene hervor. Es bringt die positiven Wirkungsweisen der Pflanze in einer sehr ausgeprägten Weise zur Geltung – bis auf die psychoaktiven Effekte. Eine isolierte Formulierung von reinem CBD kann nicht dieselben Vorteile bieten.

Ist CBD Öl sicher?

Wenn es um die Sicherheit von CBD Öl geht, dann gibt es zwei Aspekte zu beachten.

Wenn es um den Konsum geht, hat die WHO berichtet, dass CBD gut verträglich ist und ein gutes Sicherheitsprofil aufweist. Es gibt bisher keine negativen Berichte über Probleme mit der öffentlichen Gesundheit, die mit CBD in Verbindung gebracht werden.

Wie bei jedem Nahrungsergänzungsmittel hängen die Verwendung und die Wirkung von jeder Person ganz individuell ab, aber auch von der Qualität der verwendeten Produkte. Deshalb ist es immer ratsam, mit Ihrem Arzt zu sprechen: Dieser kann Ihnen eine geeignete Dosierung empfehlen, basierend auf Ihren Beschwerden und bei der Einnahme zusätzlicher Medikamente. Gleiches gilt für Schwangere und stillende Mütter – diese sollten Ihren Arzt ebenfalls zu Rate ziehen bevor Sie mit der Einnahme von CBD Öl beginnen.

In Bezug auf die Rechtssicherheit ändert sich die Gesetzgebung kontinuierlich, um das Angebot an CBD Produkten zu gewährleisten. Der regulatorische Status von CBD ist nicht nur kompliziert, sondern entwickelt sich auch ständig weiter.

Ein wachsendes öffentliches Interesse und die Nachfrage an Nahrungsergänzungsmitteln mit CBD aus Hanf haben die Gesundheits- und Sicherheitsbehörden zum Handeln veranlasst. Die European Medicines Agency (EMA) regelt in Europa Angelegenheiten zu CBD Produkten aus Cannabis und Hanf, die zum sogenannten Novel Food gehören.

Darüber hinaus gibt es auf der Suche nach dem richtigen CBD Produkt einige Sicherheitsvorkehrungen zu beachten. Es gibt mehrere Marken online, die CBD Produkte bewerben. Daher liegt es in Ihrer Verantwortung, die Qualität der Produkte zu überprüfen und sich zu erkundigen. Jedes CBD Produkt hat unterschiedliche Stärken, und einige Produkte können weniger CBD Anteil enthalten als auf den Etiketten angegeben ist.

Das Sortiment von Nordic Oil reicht von Ölen über Kapseln zu vielen weiteren Produkten und folgt den besten Praktiken für die Produktion und Qualitätskontrolle auf dem Markt. Unsere CBD Produkte sind präzise und klar beschriftet, um Sie mit den notwendigen Informationen und Anweisungen zu unterstützen. Unsere Tests von unabhängigen Drittlaboren bieten transparente Informationen über das Produkt selbst, was es enthält und in welchen Prozentsätzen. Darüber hinaus ist unser Kunden-Support-Team gerne bereit, Ihnen all Ihre Fragen über CBD per Telefon, Chat oder E-Mail zu beantworten und Ihnen bei der Wahl und beim Kauf zu assistieren.

Nebenwirkungen von CBD Öl

Grundsätzlich gibt es keine unerwünschten Nebenwirkungen, wenn CBD Öl konsumiert wird. In einigen Fällen können Konsumenten jedoch einen trockenen Mund, Stimmungsschwankungen oder ein Gefühl der Schläfrigkeit verspüren. Diese Reaktionen hängen von Alter, Stoffwechsel, Lebensweise, Vorerkrankungen, Medikamenten und vielem mehr ab.

Menschen, die an einer Beschwerde oder Krankheit leiden, sollten vor der Einnahme eines CBD Öls in jedem Fall ihren Arzt konsultieren.

Lesen Sie unseren Blog

Lesen Sie auf unserem Blog weiter und erfahren Sie mehr über eine Vielzahl an verschiedenen, interessanten Themen über CBD. Unser Team gibt sein Bestes, um Sie mit wertvollen und relevanten Informationen rund um das Thema CBD zu versorgen. Bleiben Sie mit uns in Verbindung und folgen Sie uns auf unseren Social Media Plattformen.

Brauchen Sie Hilfe?

Unser Kundensupport hilft Ihnen gerne weiter.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Melden Sie sich für den Nordic Oil Newsletter an, um über Neuigkeiten, Aktionen und Updates informiert zu werden: