Behandlung von Epilepsie
Behandlung von Epilepsie mit CBD
Bewerte diese Nachricht

Wenn jemand Cannabis erwähnt, kommt es häufig dazu, dass die meisten Leute auf dessen Nebenwirkungen verweisen.
Daher ignorieren sie das Gesamtbild: den möglichen wertvollen, medizinischen Wert.
Es ist bekannt, dass es mit verschiedenen Gesundheitszuständen zu tun hat, zum Beispiel mit Epilepsie. Im Jahr 2013 gab es einen Sonderbericht von Dr. Sanjay Gupta über CNN, der eine ausgezeichnete Einführung in die vielen möglichen medizinischen Vorteile von CBD und THC bietet. Dieser Bericht beschreibt die Verwendung von Cannabis als Medizin und die Themen umfassen eine Vielzahl von Krankheiten wie Krebs, Epilepsie, Israels Cannabisforschung und vieles mehr. Sie können den Bericht im folgenden Video ansehen und sich über die möglichen Vorteile von Cannabis als Medizin informieren.

  • Wilkommensangebot
  • Bei Nordic Oil begrüßen wir derzeit neue Kunden mit einem Neukundenrabatt von 12%
  • Verwenden Sie den Gutscheincode "12NORDIC" und erhalten Sie 12% Rabatt

Was ist Epilepsie?

Epilepsie ist eine chronische Erkrankung, die wiederkehrende Anfälle verursacht. Diese Anfälle sind das Ergebnis einer abrupten elektrischen Aktivität, die sich auf das Gehirn auswirkt. Der elektrische Ansturm breitet sich dann im restlichen Körper aus und verursacht Zuckungen und Krämpfe. Um eine Epilepsie zu diagnostizieren, muss die Person mindestens zwei unprovozierte Anfälle haben. Die Ursache der Epilepsie ist unbekannt, aber Forscher gehen davon aus, dass sie auf folgende Aspekte zurückzuführen sein könnten:

  • Schlaganfall
  • Unzureichender Sauerstoff bei der Geburt
  • Kopfverletzungen
  • Unzureichende Blutzucker- und Natriumwerte
  • Hirntumore
  • Hirnverletzungen
  • Familiäre Tendenz

Wie könnte CBD Anfälle stoppen?

Forscher haben ein mögliches Mittel gegen Anfälle gefunden, und das könnte CBD-Öl sein. Cannabidiol könnte antikonvulsive Eigenschaften haben. Sie könnten eine wichtige Rolle bei der Minimierung der Anzahl der damit verbundenen Symptome und Anfälle spielen. Schauen Sie sich diese inhaltsreiche Dokumentation an, die die Wissenschaft von Cannabis als Behandlung von Epilepsie beschreibt

Was könnten die Vorteile von CBD zur Behandlung von Epilepsie sein?

Bis heute gibt es keine stabile Behandlung gegen Epilepsie. Forscher haben CBD jedoch als ein mögliches Mittel gegen Epilepsie identifiziert. Diese chemische Verbindung in Cannabis enthält antikonvulsive Eigenschaften. Diese Eigenschaften sind notwendig, um die Anzahl der Anfälle und die damit verbundenen Symptome reduzieren zu können.

Es gibt eine Reihe von Vorteilen, die sich aus der Verwendung von CBD-Ölen zur Behandlung von Epilepsie ergeben könnten. Zu diesen möglichen Vorteilen gehören die folgenden:

CBD könnte bei der Behandlung von Epilepsie unterstützend wirken. Dadurch wird sichergestellt, dass der Anwender keine gefährlichen Nebenwirkungen bekommen könnte. Als epileptischer Patient könnten Sie es möglicherweise verwenden. Da es krampflösende Eigenschaften haben könnte, könnten Sie minimale oder weniger Anfälle haben. Außerdem könnten Epilepsie bedingte Symptome reduziert werden. 
 Gehirn-Rezeptoren spielen eine wichtige Rolle bei der Behandlung von Anfällen. Dies tritt vor allem dann auf, wenn jemand an neuroglialen Störungen leidet. Daher ist das Gehirn in der Lage, Stimmung, Appetit, Bewegung, Emotionen, Koordination und Entzündung zu steuern, was zu Anfällen führt.
 Die Verwendung von CBD-Öl könnte im Vergleich zu anderen epileptischen Behandlungsplänen günstiger sein. Daher können viele Epileptiker zu einem erschwinglichen Preis Zugang zu diesen CBD-Ölen erhalten.
Jedoch neigt sein preiswerter Preis dazu, die Leute zu erstaunen. Infolgedessen könnten einige Leute Zweifel an dessen möglichen Fähigkeiten haben.
Ein starkes und effizientes ECS-System stärkt die Immunität des Körpers. So kann der Körper Krankheiten und Zustände einschließlich Epilepsie behandeln, heilen und bekämpfen. CBD könnte Ihrem Körper das dringend benötigte starke ECS-System bieten.

Was sind die Nebenwirkungen von CBD zur Behandlung von Epilepsie?

Wie jedes andere Medikament hat auch CBD bestimmte Nebenwirkungen, auf die wir achten müssen. Die Patienten können Nebenwirkungen wie folgt fühlen:

  • Schläfrigkeit
  • Niedriger Blutdruck
  • Trockener Mund
  • Erhöhter Tremor

Alle diese Zustände treten nach der ersten Verwendung von CBD-Öl auf, und einige von ihnen sind mit anderen Krankheiten verbunden. Wenn Sie anfällig für andere Krankheiten sind, sollten Sie den Arzt kontaktieren, bevor Sie das CBD-Öl verwenden.

CBD-Dosierung

Das Einhalten der CBD-Dosis ist sehr wichtig, um mögliche Ergebnisse bei der Behandlung von Epilepsie zu erzielen. Beim Kauf Ihres CBD-Öls finden Sie die CBD-Dosierung beigefügt. Normalerweise ist es üblich das CBD-Extrakt 1-3 mal täglich einzunehmen. Beginnen Sie mit 1 bis 3 Tropfen unter der Zunge. 60 Sekunden warten und dann schlucken. Falls Sie CBD-Kapseln bevorzugen, können Sie diese 3 mal täglich einnehmen.

Glücklicherweise gibt es keine CBD-Überdosis, da sie selbst bei 1.500 mg täglich ungiftig ist. Tatsächlich wurde seit seiner Gründung kein einziger Tod beobachtet oder aufgezeichnet. Deshalb könnten Sie so viel nehmen, wie Sie wollen. Sie können jedoch einen CBD-Dosierungsrechner verwenden, um zu wissen, welche Anzahl an Tropfen von CBD-Öl Sie einnehmen müssen.

Im Falle einer Krebsbehandlung wird erwartet, dass der Patient CBD-Öl mit Cannabis-Öl mischt. Dies könnte dazu beitragen, Schmerzen und Ängste zu lindern.

Erfolgsgeschichten von Menschen, die CBD zur Behandlung von Epilepsie einsetzen

Es gibt eine Reihe von Erfolgsgeschichten über positive Ergebnisse von Patienten, die CBD zur Behandlung von Epilepsie eingesetzt haben. Einige der Geschichten haben einen langen Weg zurückgelegt, um in die Medien zu gelangen. Zum Beispiel

• Wie CBD einem Kind mit Epilepsie half

• Marihuana rettet Sohn:  https://youtu.be/6XDcsnxrX0g

• CBD Wunder!! Vom Anfallskoma bis zum Laufen in Tagen! Cannabis-Kuren! https://youtu.be/wNMrhZiS2Ks

Forschung zu CBD bei Epilepsie

Verschiedene Studien wurden durchgeführt, um die Rolle von CBD bei der Behandlung von Epilepsie zu bestätigen. Diese Studien haben sich ausgezahlt, da wichtige Erkenntnisse vorliegen. Dazu gehören die folgenden;

• In 2.700 v. Chr. wurde bei archäologischen Ausgrabungen ein Grab ausgegraben, das eine große Menge Cannabis enthielt. Es wurde konserviert und vermutlich als Heilmittel zur Behandlung verschiedener Krankheiten einschließlich Epilepsie eingesetzt.

Medikament-Beschreibungen wurden 1843 von W. B. O’Shaughnessy, einem kompetenten Arzt, veröffentlicht. Diese Veröffentlichung bestätigt die wertvollen Eigenschaften von Cannabis.
CBD-angereichertes Cannabis bietet behandlungsresistente Elemente gegen Epilepsie.

In der Zusammenfassung

Epilepsie beinhaltet wiederkehrende Anfälle die nicht durch eigene provokation hervorgerufen werden. Sie können jederzeit ohne Vorwarnung auftreten und stellen somit ein Risiko für die leidende Person dar. CBD hat antikonvulsive Eigenschaften, die effizient die Anzahl dieser Anfälle reduziert könnte. Außerdem könnte es gegen die Symptome der Epilepsie unterstützend wirken. Als Patient der Epilepsie könnten Sie es als alternative Behandlungsmethode versuche. Die Bandbreite was die Forschung anbelangt ist groß angelegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.