7 min Lesezeit

Was ist Fibromyalgie?

Fibromyalgie ist eine chronische Krankheit, deren Symptome u.a. ein gereizter Darm, Gelenkschmerzen, Müdigkeit, Migräne, Schlaflosigkeit und Schmerzen sein können. Diejenigen, die unter Fibromyalgie leiden, werden in vielen Fällen ein verstärktes Schmerzempfinden haben. Es wird vermutet, dass dies durch die abnormale Funktion der Schmerzsignale im zentralen Nervensystem verursacht wird. Pharmazeutische Medikamente, die zur Behandlung von Fibromyalgie verwendet werden, umfassen Opioide, Schmerzmittel, Muskelrelaxantien, Schlafmittel und NSAIDs1.

Inzwischen haben sich viele Fibromyalgie-Patienten dazu entschieden, CBD-Produkte zu nutzen. Viele sind der Meinung, dass solche natürlichen Produkte weniger Nebenwirkungen haben und sicherer sind, wenn man sie mit rezeptpflichtigen Medikamenten vergleicht.

Mögliche Anwendung von CBD bei Fibromyalgie

Es besteht weiterhin Forschungsbedarf, um zu belegen, dass CBD bei der Behandlung von Fibromyalgie wirksam sei. Es ist sicher kein Zufall, dass Fibromyalgie durch Disregulation oder einen Mangel an Endocannabinoiden verursacht wird. Endocannabinoid-Mangel2 beruht auf einem schlecht funktionierenden Endocannabinoid-System. Werden nicht genügend körpereigene Endocannabinoide produziert, ist man wesentlich schmerzempfindlicher. Die Endocannabinoide sind Neuro-Modulatoren, die Einfluss auf die Schmerzwahrnehmung haben. CBD kann das Gleichgewicht des Endocannabinoid-Systems fördern, da es dem Abbau der Endocannabinoide entgegen wirkt. Falls Sie einen Mangel an Endocannabinoiden haben, könnte CBD den Gehalt an Endocannabinoiden erhöhen.

ORF-Bericht über CBD (Ab Minute 3:45 über CBD bei Fibromyalgie):

Was sind die Auswirkungen von CBD auf Fibromyalgie?

CBD könnte bei der Behandlung von Fibromyalgie folgende Vorteile3 haben:

Nebenwirkungen der Nutzung von CBD

Generell gilt CBD als sehr verträglich und es sind soweit keine schweren Nebenwirkungen bekannt. Falls man zu früh und zu hoch mit dem Produkt und der Dosierung einsteigt, können evtl.  Schwindel und Übelkeit auftreten. Einzelpersonen berichten auch, dass Durchfall und eine Magenverstimmung mögliche Nebenwirkungen sein könnten. Sollten sie noch nie CBD benutzt haben, ist es empfehlenswert, mit einer kleinen Dosis anzufangen (Artikel: Dosierung von CBD). Nach einiger Zeit können sie die Dosis eventuell steigern.

Wie könnte ich mit CBD die Behandlung der Fibromyalgie unterstützen?

Viele Anwender von CBD bei Fibromyalgie sind der Meinung, dass die sublinguale Einnahme von CBD Öl oder das Dampfen von CBD Liquids am besten sind. Der Grund dafür ist die kurze Dauer bis zum Wirkungseintritt. Abhängig von Ihrem Zustand ist es ratsam, mit niedrigsten Dosis einzunehmen, das wären 5 mg pro Tag.

Vor der Anwendung sollten Sie Ihren Arzt konsultieren, wenn Sie Erstanwender sind und bereits andere Medikamente einnehmen. Der Grund hierfür ist, dass CBD möglicherweise die Wirkung anderer Medikamente beeinflussen könnte.

Die Eigenschaften einiger Terpene könnten bei der Kontrolle der Symptome der Fibromyalgie helfen4.

CBD Dosierung bei Fibromyalgie

Die empfohlene Dosierung von CBD kann sehr unterschiedlich sein und zu Verwirrung führen. Die Dosierung variiert je nach CBD-Öl-Konzentration des Produktes. Jeder Mensch ist anders und reagiert dementsprechend auch anders auf CBD.

Step-Up Methode

Wir empfehlen die Step-Up Methode von Leinow & Birnbaum, um die ideale Dosierung herauszufinden. Für weitere Details zur Dosierung und alle nötigen Tabellen lesen Sie unseren Beitrag zur CBD-Dosierung:

  1. Entscheiden Sie sich zuerst für eine Mikro-, Standard- oder Makrodosierung. Leinow & Birnbaum empfehlen in ihrem Buch „CBD: A patient’s guide to Medical Cannabis“ bei Schmerzen mit einer Mikrodosierung zu starten (siehe Grafik). Vorsichtig kann die Dosierung auf eine Standarddosierung erhöht werden.
  2. Wenn Sie sich für eine der Dosierungstabellen entschieden haben, suchen Sie in der linken Spalte nach Ihrem Körpergewicht. Liegt es zwischen den dargestellten Angaben, orientieren Sie sich am näheren Wert.
  3. Starten Sie bei der niedrigsten Tagesdosierung unter Step 1. Dies ist Ihre Startdosierung. Behalten Sie diese für eine Woche bei.
  4. Hören Sie auf Ihren Körper und machen Sie eventuell Notizen. Bei Bedarf können Sie anschließend die Dosis auf den nächsten Step erhöhen, eine Woche beibehalten und so weiter. Die Tropfen müssen nicht auf einmal eingenommen werden. Es empfiehlt sich bei größeren Mengen, die Tropfen auf morgens, mittags und abends aufzuteilen.
  5. Sollten Sie negative Auswirkungen bemerken, reduzieren Sie die Dosis. Es geht nicht darum, die Dosis stetig zu erhöhen, sondern die ideale Dosis zu finden. Durch den Zwei-Phasen Effekt ist sowohl eine  zu niedrige, als auch eine zu hohe Dosis weniger wirksam.
  6. Wenn Sie eine Dosis gefunden haben, mit der Sie sich wohl fühlen, behalten Sie diese bei. Dies ist fortan Ihre Zieldosis.

Zu den Grafiken: Die Zahlen stehen für die Anzahl der Tropfen und die Konzentration vom CBD-Öl. Beispiel: 6 x 5 steht für sechs Tropfen vom 5% CBD Öl. CBD-Öl mit unterschiedlicher Konzentration kann substituiert werden (Beispiel: Vier Tropfen 15% CBD Öl entsprechen zwölf Tropfen 5% CBD Öl).

Tabelle Mikrodosierung: Anzahl Tropfen x CBD Öl Konzentration
Tabelle Standarddosierung: Anzahl Tropfen x CBD Öl Konzentration

Was sagt die Forschung über Fibromyalgie und Cannabinoide?

In Studien wurde Fibromyalgie-Patienten nur THC ohne andere Schmerzmittel verabreicht. Die Teilnehmer berichteten, dass sie deutlich weniger Schmerzen hatten5.

Dr. Russo hat sehr viele Artikel über den Mangel an klinischem Endocannabinoid verfasst. In der Theorie hat sich gezeigt, dass einige gemeinsame Symptome wie Reizdarmsyndrom, Migräne und Fibromyalgie durch einen Mangel an Endocannabinoiden im Körper verursacht werden können6.

Erfahrungsberichte von CBD-Nutzern bei Fibromyalgie

Erfahrungen von Nutzern der CBD-Produkte von Nordic Oil:


Herausragend ⭐⭐⭐⭐⭐

„Service, Seite, Lieferung und Qualität sind herausragend! Habe schon mehrfach Bestellt und bin begeistert! Vielen Dank! Nehme die Kapseln bei meiner Fibromyalgie.“

Trustpilot-Bewertung von Bettina


Nach unendlichen Schmerztherapien…⭐⭐⭐⭐⭐

„Nach unendlichen Schmerztherapien und – Therapeuten, ist meine Mutter nun beinahe schmerzfrei. Die Lieferung erfolgte zuverlässig und schnell. Alles bestens und absolut empfehlenswert“

Trustpilot-Bewertung von Constanze


Erfahrungsaustausch auf Facebook

In der Facebook-Gruppe „CBD und CBD-Öl – Beratung und Erfahrung“ werden regelmäßig Erfahrungen ausgetauscht. Wenn Sie auch daran interessiert sind, klicken Sie hier und treten Sie der Gruppe bei.


Einen detaillierten Erfahrungsbericht lesen Sie in unserem Blog-Artikel über Erfahrungen mit CBD bei Schmerzen.

Einzelnachweise

  1. Wolfe, Fibromyalgia. „Fibromyalgia.“ Rheumatic diseases clinics of North America 16.3 (1990): 681-698. []
  2. Russo, Ethan B. „Clinical endocannabinoid deficiency reconsidered: current research supports the theory in migraine, fibromyalgia, irritable bowel, and other treatment-resistant syndromes.“ Cannabis and cannabinoid research 1.1 (2016): 154-165. []
  3. Zuardi, Antonio Waldo, et al. „Cannabidiol, a Cannabis sativa constituent, as an antipsychotic drug.“ Brazilian Journal of Medical and Biological Research 39.4 (2006): 421-429. []
  4. Aizpurua-Olaizola, Oier, et al. „Evolution of the cannabinoid and terpene content during the growth of Cannabis sativa plants from different chemotypes.“ Journal of natural products 79.2 (2016): 324-331. []
  5. Likar, Rudolf, Markus Köstenberger, and Stefan Neuwersch. „Clinical use of cannabinoids.“ PHARMAKON 5.2 (2017): 137-141. []
  6. Ethan B. Russo.Cannabis and Cannabinoid Research.Dec 2016.ahead of printhttp://doi.org/10.1089/can.2016.0009 []
  • Austausch mit CBD-Nutzern auf Facebook
  • Möchten Sie von den Erfahrungen anderer CBD Nutzer profitieren?
    Haben Sie Fragen und möchten Sie sich gerne austauschen?
  • Werde Teil der CBD Community

About The Author

Dannie Hansen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 + 13 =