CBD Gegen Schlaflosigkeit
11 min Lesezeit
CBD bei Schlafstörungen
3 (59.53%) 170 Stimme[n]

Sind Sie stundenlang nachts wach und konnten nicht schlafen? Stattdessen wälzen Sie sich in Ihrem Bett hin und her und versuchen vergeblich, etwas Schlaf zu finden.

Dann ist es wahrscheinlich, dass es sich um eine Schlafstörung handelt.
Folglich kommt es zu Lethargie, Tagesschläfrigkeit und allgemeinem Unwohlsein, körperlich wie mental. Zudem kann Schlafmangel auf Dauer möglicherweise zu chronischen Krankheiten führen. Einige der Ursachen für Schlaflosigkeit sind die folgenden:

  • Hormonstörung
  • Schlafen in der Nähe einer schnarchenden Person
  • Genetische Bedingungen
  • Parasiten
  • Überaktivität des Gehirns
  • Schwangerschaft
  • Psychologische Probleme wie Depressionen, bipolare und psychotische Störungen
  • Krankheiten wie Refluxkrankheit, chronische Schmerzen, Herzinsuffizienz, Alzheimer-Krankheit, Zirkadiane Rhythmusstörungen

Was ist Schlaflosigkeit?

Leiden Sie mindestens dreimal pro Woche über eine Dauer von ein bis drei Monaten an Ein- und Durchschlafstörungen, so spricht man von Insomnie. Schlaflosigkeit (Insomnie) ist eine Schlafstörung und führt zu großem Unbehagen und einer stark eingeschränkten Lebensqualität. Abgesehen davon, dass Ihnen  Schlaf verwehrt bleibt, hat sie auch einen großen Einfluss auf Ihre Gesundheit. Deshalb sollten Betroffene einen Arzt aufsuchen. Zum Glück gibt es eine Reihe von effizienten Behandlungsmöglichkeiten. Auch CBD steht im Verdacht, eine Besserung hervorzurufen.

Welche Rolle spielt CBD bei Schlafstörungen?

Cannabidiol (CBD) ist ein Cannabinoid und Bestandteil von Cannabis. Obwohl es ein Cannabisextrakt ist, hat CBD im Gegensatz zu THC keine psychoaktiven Eigenschaften und löst somit keinen Rauschzustand („High“) aus. Es wird untersucht, ob dieser Bestandteil von Cannabis bei einer Reihe von Krankheiten Anwendung finden kann, was seiner chemischen Zusammensetzung zu verdanken ist. Diese bietet laut einigen Studien unter anderem beruhigende1, entzündungshemmende2 und antipsychotische3 Eigenschaften. Die Reduzierung von Ängsten und Schmerzen kann bei der Bekämpfung von Schlafstörungen von Bedeutung sein.

Melatonin

Melatonin ist ein Hormon, das von einer erbsengroßen Drüse in der Mitte unseres Gehirns, der so genannten Zirbeldrüse, produziert wird. Dieses Hormon reguliert unseren zirkadianen Rhythmus so, dass er mit der jeweiligen Tageszeit übereinstimmt. Wenn es draußen dunkel wird, wird die Zirbeldrüse durch den suprachiasmatischen Kern aktiviert, der sich im Hypothalamus befindet. Der Melatoninspiegel steigt dann an, wodurch Sie sich schläfrig fühlen.
Wenn Sie nicht in einer dunklen Umgebung sind oder fernsehen, wird Ihrem Gehirn signalisiert, dass es noch Tag ist. Selbst das blaue Licht von Smartphones kann die Produktion von Melatonin hemmen. Menschen auf der ganzen Welt verwenden Melatonin, um abends besser einschlafen zu können, aber das wirkt nicht bei jedem gleichermaßen4.

Nordic Oil bietet ein Produkt an, dass speziell die Kombination von CBD und Melatonin anbietet, um einen besseren Schlaf zu ermöglichen. Es handelt sich dabei um die CBD Mani Drops.

CBD + Melatonin

Während CBD keinen Schlaf induziert, könnte es die Schlafqualität durch verschiedene Effekte im Körper jedoch positiv beeinflussen. Das jedenfalls behauptet eine Studie, die im Tiermodell durchgeführt wurde5. Die anxiolytischen6 und antipsychotischen3 Eigenschaften könnten helfen, unterbewussten und emotionalen Stress zu reduzieren. Die krampflösende Wirkung könnte Muskelverspannungen reduzieren, somit fördert CBD die Entspannung des Körpers.
Melatonin hingegen wirkt in erster Linie als Schlafmittel. Eine zunehmende Konzentration dieses Hormons im Blut leitet die Ruhephase im Körper ein. Die Kombination von CBD und dem körpereigenen Schlafhormon Melatonin könnte eine mögliche Lösung für einen gesunden und erholsamen Schlaf sein.

Vorteile der Anwendung von CBD bei Schlaflosigkeit sein

Viele Menschen, die unter Schlaflosigkeit leiden, verwenden CBD als Unterstützung für einen besseren Schlaf. Die Anwendung könnte eine Reihe von Vorteilen mit sich bringen. Das liegt daran, dass CBD folgendes bewirken kann:

  Laut einer Studie aus dem British Journal of Pharmacology kann CBD die Dauer des Schlafes verlängern. Sie kommt jedoch auch zu dem Ergebnis, dass dieser Effekt bei langanhaltender Nutzung abschwächt7.

Dies ist besonders relevant für Patienten mit quälenden Schmerzen. Schmerzen können das  Wohlbefinden stark beeinträchtigen, doch gerade für kranke Menschen ist ein erholsamer Schlaf wichtig. Hier könnte CBD unterstützend gegen Schmerzen8 und somit gegen Schlaflosigkeit wirken.


Angst erzeugt Schlafmangel. Wenn Ihre Gedanken nicht zur Ruhe kommen, wird sich das Einschlafen automatisch schwierig gestalten. Das liegt daran, dass Sie viel Zeit mit Grübeln verbringen werden. CBD könnte das Angst eventuell abschwächen1.

Während des Tages müssen Sie wach und konzentriert sein, um die anstehenden Aufgaben zu erledigen. CBD reguliert einer Studie9 zufolge die Mikroglia-Aktivierung des Entzündungszyklus. Dadurch wird Ihr Körper nicht mit Reizen überflutet, und Stress kann reduziert werden.

Erfahrungsberichte

Erfahrungen von Nutzern der CBD-Produkte von Nordic Oil bei Schlafstörungen:


Guter erholsamer Schlaf ⭐⭐⭐⭐⭐

„Guter erholsamer Schlaf! Schon nach wenigen Tagen Besserung der Beschwerden. Der Geschmack ist erstaunlich mild!“

Trustpilot-Bewertung von M. Friedrichs


CBD Öl 20% ⭐⭐⭐⭐⭐

„Hallo, ich habe mir das 20% CBD Öl gekauft und bin positiv überrascht .
Ich habe schon über 20 Jahre Probleme beim einschlafen , mit 1nem Tropfen Öl ca 30 min vor dem schlafen gehen , schlafe ich so gut wie noch nie 😊

Aufgefallen ist mir noch das sich mein Geschmackssinn noch verbessert hat , ich schmecke und rieche deutlich besser.

Beim Auto fahren ( lange Strecken Autobahn ) muss ich sagen bin ich um einiges ruhiger und nicht so angespannt wie sonst.“

Trustpilot-Bewertung von S. Schörger


Tolles Öl ⭐⭐⭐⭐⭐

„Tolles Öl. Schlafprobleme sind minimiert. Kopfschmerzen und Rückenschmerzen ebenso. Bin gelassener. Wer hätte das gedacht. Abendmedikation zum Schlafen um 50% reduziert. Mein Öl 5%. Das nächste 15%. Mehr das nächste mal.“

Trustpilot-Bewertung von A. Wenzel


Erfahrungsaustausch auf Facebook

In der Facebook-Gruppe „CBD und CBD-Öl – Beratung und Erfahrung“ werden regelmäßig Erfahrungen ausgetauscht. Wenn Sie auch daran interessiert sind, klicken Sie hier und treten Sie der Gruppe bei.

Was sind die Nebenwirkungen der Verwendung von CBD bei Schlaflosigkeit?

CBD ist eine natürliche und weitgehend harmlose Substanz, bei Nutzern können aber dennoch Nebenwirkungen auftreten. Dazu zählen Mundtrockenheit, niedriger Blutdruck, Benommenheit und Schläfrigkeit.
Glücklicherweise kann das Trinken von viel Wasser bei Mundtrockenheit helfen. In hohen Dosen könnte CBD die Wirksamkeit anderer Medikamente beeinträchtigen, indem es die Leberenzyme möglicherweise beeinflusst. Deshalb sollten sie bei der gleichzeitigen Einnahme anderer Medikamente Ihren Arzt konsultieren.

CBD Dosierung bei Schlafproblemen

Jeder Mensch ist anders, und jeder reagiert auch anders auf CBD. Die empfohlene Dosierung kann von Produkt zu Produkt sehr unterschiedlich sein, was zu Verwirrung führen kann. Die Dosierung kann je nach dem prozentualen Anteil an CBD im verwendeten Öl variieren. Im Durchschnitt könnten 25 mg CBD pro Tag für die meisten Menschen reichen. Bei starken Symptomen könnte die Dosierung über eine Woche hinweg langsam erhöht werden, bis sich die Symptome bessern. Dies ist natürlich bei jedem Nutzer anders und sollte überwacht werden.

Wie könnte CBD bei Schlaflosigkeit angewendet werden?

Der Schlaf ist der wichtigste Regenerationsprozess des Körpers. Unzählige physische und psychische Erkrankungen sind mit Schlafstörungen verbunden. Die Kombination von CBD mit dem körpereigenen Schlafhormon Melatonin könnte eventuell gute Voraussetzungen für einen gesunden und erholsamen Schlaf schaffen. Eine Flasche enthält 30 ml Tinktur und reicht für 30 bis 50 Anwendungen.

Studien zu CBD bei Schlaflosigkeit

Die steigende Anzahl an Menschen, die unter Schlaflosigkeit leiden,  hat die Suche nach einer dauerhaften Lösung beflügelt. Dies hat zu einer Reihe von Studien geführt, die sich dem Umgang mit dieser Schlafstörung widmen. Einige der Studien zu diesem Thema sind die folgenden:

Endocannabinoid-Signalisierung reguliert Schlafstabilität

Cannabis, Cannabinoide und Schlaf: Ein Rückblick auf die Literatur

CBD, ein Bestandteil von Cannabis sativa, moduliert den Schlaf bei Ratten.

Ein 2017 veröffentlichtes Patent beschreibt CBD als effektive Behandlungsmethode von nächtlichem Schnarchen, sofern dieses durch das Doose-Syndrom hervorgerufen wird10.

Eine Fallstudie aus den USA spricht für CBD als sichere Methode, Angst zu reduzieren und den Schlaf zu verbessern. Bei der Patientin handelte es sich um ein 10-jähriges Mädchen, dass in Folge von posttraumatischem Stress unter Schlafstörungen litt11.

Einzelnachweise

  1. Shannon, Scott, et al. „Cannabidiol in Anxiety and Sleep: A Large Case Series.“ The Permanente journal 23 (2019).
  2. Nagarkatti, Prakash, et al. „Cannabinoids as novel anti-inflammatory drugs.“ Future medicinal chemistry 1.7 (2009): 1333-1349.
  3. Bhattacharyya, Sagnik, et al. „Opposite effects of Δ-9-tetrahydrocannabinol and cannabidiol on human brain function and psychopathology.“ Neuropsychopharmacology 35.3 (2010): 764.
  4. Turek, Fred W., and Martha U. Gillette. „Melatonin, sleep, and circadian rhythms: rationale for development of specific melatonin agonists.“ Sleep medicine 5.6 (2004): 523-532.
  5. Murillo-Rodríguez, Eric, et al. „Cannabidiol, a constituent of Cannabis sativa, modulates sleep in rats.“ FEBS letters 580.18 (2006): 4337-4345.
  6. Crippa, José Alexandre S., et al. „Neural basis of anxiolytic effects of cannabidiol (CBD) in generalized social anxiety disorder: a preliminary report.“ Journal of Psychopharmacology25.1 (2011): 121-130.
  7. Borys, Henry K., Glynnis B. Ingall, and Ralph Karler. „Development of tolerance to the prolongation of hexobarbitone sleeping time caused by cannabidiol.“ British journal of pharmacology 67.1 (1979): 93-101.
  8. Costa, Barbara, et al. „The non-psychoactive cannabis constituent cannabidiol is an orally effective therapeutic agent in rat chronic inflammatory and neuropathic pain.“ European journal of pharmacology 556.1-3 (2007): 75-83.
  9. Martín-Moreno, Ana María, et al. „Cannabidiol and other cannabinoids reduce microglial activation in vitro and in vivo: relevance to Alzheimer’s disease.“ Molecular pharmacology 79.6 (2011): 964-973.
  10. Guy, Geoffrey, et al. „Use of cannabidiol in the treatment of nocturnal snoring.“ U.S. Patent Application No. 15/519,244.
  11. Shannon, Scott, and Janet Opila-Lehman. „Effectiveness of cannabidiol oil for pediatric anxiety and insomnia as part of posttraumatic stress disorder: a case report.“ The Permanente Journal 20.4 (2016): 108.

Beitrag vom Bayrischen Rundfunk über CBD:

Comments

  1. AvatarHERTA HÖLL

    Ich nehme Drobabinol Kapseln 2.5mg 2×1 taglich gegen meine PNP Schmerzen/Beinen aber ich nahm jetzt noch CBD öl /Tropfen dazu,wenn Bedarf war! Was für Öl konnen sie mir empfehlen?
    Bisher hatte ich 10% Bio Öl

  2. AvatarDenis

    Hallo,
    ich greife noch einmal das Thema „Schlafkiller“ Restless Legs Syndrome auf.
    Hier bin ich auf der Suche nach einer guten Alternative zu allem was ich schon probiert habe.
    Restless Legs Syndrome ist eine Nervenkrankheit, die nur mit starken Medikamenten behandelt wird und in vielen Arztbesuchen endet.

    Mich würde interessieren, ob es eine wirkliche Alternativmedizin gegen diese Nervenkrankheit gibt.
    Lase, Akupunktur, Magnesium, VitaminB – habe ich alles schon ausprobiert.

    Hilft hier vielleicht CBD? Hat jemand Erfahrung damit?

    Viele Grüße
    Denis

    1. Dannie HansenDannie Hansen Article Author

      Hallo Denis
      CBD kann unter anderem angstlösend und entspannend wirken und kann deshalb die Qualität des Schlafes zu verbessern.
      Auch aufgrund dieser Schlafprobleme, die die meisten RLS-Patienten haben, können andere Probleme auftreten, wie Angst, Depressionen und ein geschwächtes Immunsystem.
      Das sind alles Beschwerden bei denen CBD ein großes Potential hat Linderung zu verschaffen.
      CBD kann den Körper auch mit Antioxidantien versorgen, die helfen können, das eigene Immunsystem zu verbessern.
      Deshalb ist es durchaus einen Versuch Wert bei RLS CBD anzuwenden.

  3. AvatarChris. B. Hündgen

    Ich leide an fortschreitenden PLP mit ziemlichen Schmerzen in beiden Beinen und nun auch unter Depressionen. Ich lehne allerdings Antidepressiva strikt ab und dadurch auch unter Schlafstörungen.
    Was könnten Sie mir an CBD Öl empfehlen??
    Dank im Voraus

    1. Dannie HansenDannie Hansen Article Author

      Hallo Chris,
      Durch seine entspannende und ausgleichende Wirkung birgt CBD ein großes Potential bei Schmerz und Schlafstörungen, CBD interagiert mit Rezeptoren im Gehirn und im Immunsystem.
      Dadurch entstehen entzündungshemmende und schmerzstillende Effekte, die bei der Schmerzbekämpfung helfen.
      Das bedeutet, dass CBD-Öl besonders Menschen mit chronischen Schmerzen zugutekommen kann.
      Ich würde entweder ein 15% Öl empfehlen oder unsere 10% Kapseln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sieben − 5 =