Kann CBD-Öl ablaufen?

Beim Einkaufen auf das Mindesthaltbarkeitsdatum zu achten, bewährt sich meistens. Sollten Sie das noch nicht tun, wäre jetzt vielleicht ein guter Zeitpunkt, um damit zu beginnen. Haben Sie auf das Haltbarkeitsdatum geschaut, als Sie das letzte Mal CBD-Öl gekauft haben?

Wenn Sie Nordic Oil Produkte kaufen, dann ist das Haltbarkeitsdatum auf jedem unserer Produkte ersichtlich, das hat rechtliche Gründe.

Dieser Beitrag wird Ihnen nicht nur eine Antwort auf die Frage geben, ob CBD-Öl ablaufen kann, sondern wird auch Klarheit über die folgenden Punkte bringen:

  • Sind Sie neu im Thema CBD?
  • Bei Nordic Oil begrüßen wir unsere Neukunden mit einem Willkommensrabatt von 12%
  • Verwenden Sie den Gutscheincode "12NORDIC"
  • Wie wichtig ist das Mindesthaltbarkeitsdatum?
  • Kann CBD-Öl schlecht werden?
  • Was kann den Verfall von CBD-Öl verursachen?
  • Wie sollte CBD-Öl gelagert werden?

Lassen Sie uns beginnen.

Wie wichtig ist das Mindesthaltbarkeitsdatum?

Wir leben aus Verpackungen. Wenn es um Nahrungsmittel geht, dann kommt jede Mahlzeit in verschiedenen Verpackungsarten von Flaschen, Plastik und Dosen bis hin zu Papier, Stoff etc. Es gibt sie auch in verschiedenen Formen: gefroren, getrocknet, flüssig, fest, pastenartig, etc.

Nun, nachdem das gesagt ist, werden Nahrungsmittel auf eine oder mehrere Arten verarbeitet, um die beabsichtigte chemische Zusammensetzung intakt zu halten. Dies geschieht, um Geschmack, Geruch, Textur und Farbe in guter Qualität zu erhalten und die Lebensmittelsicherheit zu gewährleisten.

Alle Lebensmittel haben ein Verfallsdatum. Das Mindesthaltbarkeitsdatum oder auch Verfallsdatum ist ein zuvor festgelegtes Datum. Nach diesem Tag sollte das Lebensmittel nicht mehr verwendet oder konsumiert werden.

Mit einfachen Worten: Das Verfallsdatum ist die Haltbarkeitsdauer eines Lebensmittels, die den Verbraucher über den Monat und das Jahr informiert, bis zu dem das Produkt verzehrt werden sollte. Diese Zeitspanne wird vom Hersteller auf der Grundlage von Tests oder Laborberichten festgelegt.

Nach dem angegebenen Zeitraum ist das Produkt im Allgemeinen nicht mehr zum Verzehr geeignet. In der Folge kann das Produkt aufgrund von Qualitäts- und Sicherheitsänderungen für den sicheren Verzehr ungeeignet werden.

Das Verfallsdatum sollte auf jedem Produkt leicht ersichtlich sein. Es könnte zum Beispiel auf der Außenverpackung, auf der Flasche oder dem Behälter, auf dem Boden, auf der Oberseite oder sogar auf einer separat gedruckten Produktbroschüre aufgedruckt sein. Je nach Produkt und Marke könnten auch andere Einzelheiten wie Herstellungsdatum, Verpackungsdatum und Versanddatum angegeben werden.

Andere Begriffe, die verwendet werden, wenn über das Haltbarkeitsdatum gesprochen wird

Zusätzlich zum Mindesthaltbarkeitsdatum, kann man auch noch folgende Begriffe finden:

Zu verbrauchen bis– Datum informiert vor allem über die Sicherheit des Produkts, nicht die Qualität.

Nach der Öffnung– Datum informiert über die Dauer, bis zu der das Produkt nach dem Öffnen des Siegels konsumiert werden sollte. Diese Dauer kann eine Mindestzeit sein, vorausgesetzt, es wird ordnungsgemäß gelagert.

Welche Faktoren legen das Haltbarkeitsdatum fest?

Vier fundamentale Faktoren könnten Einfluss auf die Qualität der Produkte haben. Diese sind:

  • Hitze
  • Licht
  • Zeit
  • Luftaussetzung und Lagerung

Witterungsbedingungen spielen eine bedeutende Rolle bei der Veränderung der Produktqualität. Dies ist eine recht einfache Angelegenheit, die man im täglichen Leben beobachten konnte. Licht, Kälte, Wärme und Luft wirken sich auf die Lebensmittel aus, die wir essen.

Eine allgemeine Lösung, um all diese vier Faktoren zu berücksichtigen, ist die Lagerung. Die richtige Lagerung kann Lebensmittel während ihrer gesamten Haltbarkeitsdauer sicherer für den Verzehr machen.

Beispielsweise haben Studien gezeigt, dass Plastikwasserflaschen, die bei starker Hitze im Auto liegen gelassen werden, danach nicht mehr sicher für den Verzehr sind, da das Plastik mit Hitze reagiert und schädliche Stoffe an das in der Flasche enthaltene Wasser abgibt.

Darüber hinaus sollten Lebensmittel nach dem Öffnen gut verschlossen und bei der richtigen Temperatur wie auf der Verpackung angegeben gelagert werden. Halbgeschlossene Deckel und geöffnete Packungen können ebenfalls zum vorzeitigen Verfall führen.

Prüfen Sie das Verfallsdatum auf der Verpackung

Kann CBD-Öl schlecht werden?

CBD ist ein nicht-psychoaktiver Bestandteil der Cannabispflanze. Verschiedene CBD-Produkte können aus der Pflanze gewonnen werden, darunter CBD-Öle, -Kristalle, -Liquids, -Tinkturen, -Kapseln, Cremes zur äußerlichen Anwendung etc.

Cannabinoid, kurz CBD, ist eines der 144 verschiedenen Cannabinoide, die aus Cannabis isoliert werden, und jedes von ihnen zeigt unterschiedliche Wirkungen, je nach angewandter Extraktionsmethode.

In die gleiche Richtung, die bisher diskutiert wurde, wirken sich auch Wärme, Licht, Zeit und Lufteinwirkung auf die Qualität des CBD-Öls aus. Kurz gesagt, wie alle Verbrauchsgüter kann sich CBD-Öl zersetzen und CBD-Öl hat ein Verfallsdatum.

Wenn ein Hanf- oder Cannabisprodukt Licht, Hitze oder Luftoxidation ausgesetzt ist, kann Cannabis seine Wirkung verlieren. Gleiches gilt für die enthaltenen Terpene, auch diese können an Effizienz verlieren. In der Folge können sich Geschmack, Geruch und Beschaffenheit aufgrund unsachgemäßer Lagerung verändern.

Das Ergebnis: Das Produkt hat nicht mehr denselben Nutzen und erzielt nicht die gewünschten Ergebnisse.

Was kann den Verfall von CBD-Öl verursachen?

  • Trägeröle
  • Terpene
  • Lösungsmittel
  • Extraktionsmethode
  • Pestizide, Metalle, Wachs, schädliche Chemikalien

Alle oben genannten Faktoren sind essentiell, um sichere CBD-Produkte von hoher Qualität herzustellen. Mehr noch: Die Qualitätssicherung jedes Prozesses führt zu einer längeren Haltbarkeit.

Es gibt verschiedene Methoden, CBD aus Hanf zu extrahieren. Zum Beispiel die Verwendung von Lösungsmitteln wie Hexan oder Butan, die CO2-Extraktion, die Extraktion mit Alkohol, das sind einige der am häufigsten verwendeten Methoden. Die ständige Forschung und Entwicklung in der Industrie hat jedoch begonnen, mit neueren Extraktionsmethoden zu experimentieren.

Studien haben gezeigt, dass die CO2-Extraktion die bisher beste ist und das aufgrund der folgenden Vorteile:

  • Umweltfreundlich
  • Sicher
  • Sauber
  • Günstiger
  • Weniger giftig im Vergleich zur Gewinnung mithilfe fossiler Brennstoffe
  • Qualitativ und geschmacklich besseres Endprodukt

Außerdem wird die CO2-Extraktionsmethode als die fortschrittlichste und am meisten verwendete Methode angesehen, um die Cannabinoide aus der Pflanze zu gewinnen. Diese Verfahren gibt es in zwei Arten: unterkritisch und überkritisch. Diese unterscheiden sich in Temperatur und Druck.

Die unterkritische Methode hat ein geringeres Lösungsvermögen, was dazu führt, dass meist leichtere Öle gewonnen werden und Harze, Paraffine und Wachse zurückbleiben.

Die überkritische Methode hat ein höheres Lösungsvermögen, wodurch die Extraktionszeit durch hohe Temperaturen und hohen Druck verkürzt wird. Das Endprodukt liefert mehr Cannabinoide, um weitere gesundheitsfördernde Eigenschaften hinzuzufügen.

Die CO2-Extraktionsmethode ermöglicht vor allem eine verlängerte Haltbarkeit des CBD-Öls.

Wie sollte CBD-Öl gelagert werden?

  • Lagern Sie das Öl an einem dunklen, trockenen und kühlen Ort
  • Von Licht und Hitze fern halten (nicht neben dem Fenster lagern)
  • Lagern Sie Ihre CBD-Produkte niemals im Auto
  • Wenn Sie in heißen oder feuchten Zonen leben, dann können Sie die Produkte im Kühlschrank lagern (nicht einfrieren)
  • Wenn Ihr CBD-Öl aufgrund kalter Temperaturen zähflüssig ist, können Sie die Flasche für ein paar Minuten in eine Schüssel mit warmen Wasser stellen. Danach sollte es wieder flüssig sein
  • Nach der Öffnung bitte darauf achten, dass der Deckel gut verschlossen ist
  • Außerhalb der Reichweite von Kindern und Haustieren aufbewahren
  • Lesen Sie die Anweisungen, die auf jeder Nordic Oil Produktverpackung angegeben sind, die auch Anweisungen zur Lagerung beinhaltet

Über Nordic Oil Produkte

Einer Studie zufolge sind genaue Informationen über die CBD-Öl-Zusammensetzung für die Verbraucher von entscheidender Bedeutung. Der Grund hierfür ist, dass das Wissen über die Bewertung und Untersuchung des therapeutischen Potenzials von CBD zunimmt.

Nordic Oil übernimmt die Verantwortung, CBD-Produkte sicher in die Hände der Verbraucher zu geben, damit das vorteilhafte Potenzial der Cannabinoide freier zugänglich wird.

  • Nordic Oil Produkte sind als Nahrungsergänzungsmittel eingestuft, die aus Industriehanf hergestellt werden
  • Alle unsere Produkte enthalten detaillierte Informationen über das Verfallsdatum, die Haltbarkeit und Lagerfähigkeit, Anweisungen zur Lagerung nach dem Öffnen, zu Dosierung und Produkteigenschaften auf der Verpackung

Nordic Oil CBD-Öle in den Konzentrationen 5%, 15% und 20% haben eine Haltbarkeit von bis zu zwei Jahren. Nach dem Öffnen sollten sie innerhalb von sechs Monaten verbraucht werden.

Mani Drops halten ebenfalls zwei Jahre. Nach dem Öffnen sollten sie innerhalb von zwei Monaten verbraucht werden.

Gleiches gilt für das lipsomale Multivitamin mit CBD: dieses hält bis zu zwei Jahre, es sollte allerdings ebenfalls innerhalb von zwei Monaten verbraucht werden.

  • Neben dem Verfallsdatum und dem Verwendungsdatum gibt Nordic Oil für jedes Produkt Hinweise zu Lagerung an. Unsere Produkte werden in dunkel getöntem Glas geliefert, das das Eindringen von Licht verhindert. Achten Sie darauf, diese an einem kühlen, dunklen und trockenen Ort zu lagern, an dem Ihre CBD-Öle sicher sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.