+49 89 997 429 550 (9 - 18 Uhr / MO - FR)
Hervorragend: 5 Sterne
Lieferung in 1–3 Tagen
Own part of Nordic Oil
Warenkorb
59,00 €
x 1
59g
69,00 €
79,00 €
x 1
10ml
29,85 €
39,00 €
x 1
Zwischensumme
157,85 
Zum Warenkorb

CBD Öl

12 Produkte

Unsere Auswahl an CBD Öl und CBG Öl

12 Produkte

CBD Öl

Der Begriff CBD ist in den letzten Jahren immer bekannter geworden und mehr und mehr Menschen integrieren CBD Produkte, und vor allem CBD Öl (manche nennen es auf Hanföl), auf vielfältige Weise in ihr tägliches Leben. Cannabidiol ist zweifelsohne ein Teil der täglichen Routine vieler Menschen in verschiedenen Kulturen geworden, aus dem einfachen Grund, dass es ein Nahrungsergänzungsmittel für mehr Wohlbefinden ist und Menschen glauben, dass es eine Vielfalt an Vorteilen bietet. Zudem ist CBD Öl ganz einfach zu konsumieren und seine Wirkung und Einsatzgebiete sind vielfältig.

Trotzdem ist es immer wichtig, uns darüber zu informieren, was wir zu uns nehmen, warum wir das tun und welchen Einfluss es auf unseren Körper hat.

Bei Nordic Oil ist es unser Engagement, ein Bewusstsein für CBD zu schaffen, Menschen aufzuklären und CBD zugänglicher zu machen, an vorderster Stelle und spiegelt sich ebenso in unseren hochwertigen und innovativen Produkten wider. Es ist ratsam, sich vor dem Kauf von Nordic Oil CBD Öl Zeit zu nehmen, um sich einzulesen und ein Verständnis für CBD zu entwickeln, bevor Sie CBD Öl kaufen. Im folgenden Artikel finden Sie eine detaillierte Übersicht:

Wofür steht CBD?

CBD steht für Cannabidiol.

Was ist CBD?

CBD ist ein Cannabinoid, das natürlich in der Cannabispflanze vorkommt. Einfach ausgedrückt sind Cannabinoide aktive chemische Verbindungen, die in einer Vielzahl an Pflanzen vorkommen. Allerdings wird der Begriff Cannabinoid oft nur mit einer Pflanzenart in Verbindung gebracht - der Cannabispflanze. Cannabidiol (oder CBD, wie viele von Ihnen es kennen werden), ist eines der populärsten und am besten erforschten Cannabinoide auf dem Markt.

Bislang hat die Forschung zur Entdeckung von mehr als 500 natürlichen chemischen Inhaltsstoffen aus Cannabis geführt. Doch weniger als 100 Cannabinoide sind tatsächlich identifiziert worden – CBD und THC sind in jedem Fall die bekanntesten. Es kann daher festgehalten werden, dass es noch viel Forschung über die bisher noch nicht identifizierten Cannabinoide bedarf, um so zu weiteren Erkenntnissen über die Hanfpflanze zu kommen. Andere Cannabinoide aus der Cannabispflanze, die bereits identifiziert und erforscht wurden, sind THC, CBN, THCV, CBG, CBC, CBL und noch einige mehr.

Jedes dieser Cannabinoide besitzt aufgrund seiner unterschiedlichen chemischen Struktur verschiedene Eigenschaften, von denen THC und CBD am intensivsten erforscht sind. Vor allem THC aufgrund seiner psychoaktiven Eigenschaften und berauschenden Wirkung, wenn es in großen Mengen konsumiert wird. Im Gegensatz zu THC weist CBD jedoch keine berauschende Wirkung auf, da seine Molekularstruktur anders ausgerichtet ist – auch seine Einsatzgebiete unterscheiden sich.

Was genau macht ein Cannabinoid psychoaktiv?

Finden Sie es nicht auch verwunderlich, wie hunderte von Verbindungen derselben Pflanze (in diesem Fall der Hanfpflanze) so viele unterschiedliche Eigenschaften aufweisen?

Um ein besseres Verständnis zu bekommen, gibt ein paar wichtige Punkte: Erstens müssen wir die jeweilige botanische Komplexität berücksichtigen, um Pflanzenarten zu klassifizieren und zu untersuchen, die geografisch weit über die Welt verteilt sind. Zweitens ist die Basis für die bestehende Klassifizierung der Cannabisarten auf ihren medizinischen Eigenschaften für pharmakologische Anwendung zurückzuführen.

Daher umfasst die wissenschaftliche Literatur über Cannabis eine breite Klassifizierung (auch als Chemotypen bekannt) von Cannabis, die in zwei verschiedene Kategorien unterteilt ist: Als Droge und Medikament und als Faser. Erstere werden für medizinische Zwecke verwendet und erforscht, zweitere für verschiedene kommerzielle Zwecke. So könnte die Psychoaktivität eines Cannabinoids von den folgenden Faktoren abhängen:

  • dem Verhältnis von THC und CBD
  • der molekularen Struktur der Atome
  • der Interaktion mit anderen chemischen Substanzen.

Sind Marihuana, Hanf und Cannabidiol (CBD) das gleiche?

Nein, das kann man gleich vorweg nehmen. Wir werden oft mit diesen austauschbar verwendeten Begriffen verwirrt. Marihuana und Hanf sind Namen für die Arten der Pflanze, aber Cannabidiol (CBD) ist eine der chemischen Verbindungen, die in ihnen vorkommt.

Cannabis ist der Übergriff für eine Reihe verschiedener Arten, die alle Teil derselben Familie sind. Um eine grobe Klassifizierung aller Cannabis-Arten vorzunehmen, betrachten wir die folgenden Gruppen: Sativa, Ruderalis und Indica. Allerdings berichten Theoretiker aus der wissenschaftlichen Literatur von abweichenden Ansichten über die Klassifizierung und Benennung. Das kann auch der Grund dafür sein, dass es schwierig erscheint, ein klares Verständnis für die verschiedenen Begriffe wie Marihuana, Cannabis oder Hanf zu entwickeln.

Marihuana kann entweder zu Sativa oder Indica gehören. Der hohe Prozentsatz der THC-Verbindung in Marihuana ist ein Unterscheidungsmerkmal der Sorte. Daher werden sie sowohl für den Freizeitgebrauch als auch für die medizinische Marihuana-Forschung verwendet.

Die Hanfpflanze, die auch als Industriehanf bekannt ist, ist eine weitere Sorte von Cannabis, die einen niedrigen THC Gehalt (d.h. weniger als 0,2%) und hohe Mengen an CBD aufweist. Die Hanfpflanze ist auch eine Quelle von erneuerbaren Rohstoffen, so dass sie sehr anpassungsfähig und für verschiedene Zwecke geeignet ist, einschließlich: Lebensmittel, Tierfutter, industrielle Nutzung, Fasern, Kleidung, Biokraftstoff, Körperpflege und mehr. CBD ist die nicht-psychoaktive Verbindung, die sowohl in Hanf- als auch in Marihuana-Sorten vorkommt. Wenn es um die Extraktion von CBD geht, werden meist Hanfsorten bevorzugt.

MARIHUANA

  • Sativa, Indica, Ruderalis
  • Breite Blätter, Indica und Ruderalis haben weniger Blätter, kurz gewachsene Pflanze
  • Hoher THC Gehalt (5-35%)
  • Medizinischer und Freizeitgebrauch

INDUSTRIEHANF

  • Sativa
  • Schlanke Blätter, Sativa kann zwischen 3-10 Blätter haben, hohe Pflanze
  • Niedriger THC Gehalt (<0.2%)
  • Textilien, Nahrungsmittel, Körperpflege

Was ist CBD Öl?

CBD Öl ist ein Extrakt aus der Cannabispflanze.

Wir erwähnten oben bereits die Begriffe Sorte, Art und Chemotyp: Alles diese Begriffe nehmen Bezug auf die verschiedenen Arten von Cannabis. Sorten, die einen hohen CBD Gehalt haben werden meist gezielt angebaut.

Neben CBD sind Trägeröle ein ebenso wichtiger Aspekt, wenn Sie etwas über CBD Öl lernen möchten.

Cannabis-Extrakte sind sehr lipophil, was „fettliebend” bedeutet. Daher benötigen sie oft einen „Träger”, damit sie vom Körper leichter aufgenommen und verdaut werden können. So helfen Trägeröle, die Bioverfügbarkeit von CBD zu verbessern. CBD lässt sich daher auch gut mit anderen fetthaltigen Substanzen kombinieren, da diese die Absorption von CBD erhöhen. Zum Beispiel eignen sich Hanfsamenöl, MCT-Öl und Schwarzkümmelöl als gute Träger. Diese werden auch überwiegend in CBD Öl verwendet.

CBD Öl von Nordic Oil

Bei unserem CBD Öl verwenden wir Hanfsamenöl als Trägeröl, vordergründig aufgrund seiner vielen gesundheitlichen Vorteile. Hanfsamen sind reich an essentiellen Fettsäuren wie Omega-3 und Omega-6 und gelten (nicht nur bei Nahrungsergänzungsmitteln) als Superfood.

In unseren CBD Ölen mit Kurkumin verwenden wird bestes Schwarzkümmelöl als Trägeröl. Diese sind in 15%- und 20%-Konzentrationen in unseren Online Shops erhältlich.

Unser meistverkauftes Vollspektrum CBD Öl sind in 5%, 15% und 20% Konzentrationen mit weniger als 0,05% THC Gehalt in 10 ml Flaschen erhältlich und ist immer von höchster Qualität, um Ihnen zu mehr Wohlbefinden zu verhelfen.

Die besten Vorteile von CBD Öl

Hier handelt es sich um eine breite und teilweise sehr subjektive Diskussion. Im Internet findet man mehr und mehr Informationen und man kann leicht Behauptungen über die Vielzahl der potenziellen gesundheitlichen Vorteile von CBD Öl finden. Bei Nordic Oil wollen wir Sie mit zuverlässigen und forschungsgestützten Informationen versorgen, um so einen praktischen Leitfaden für alle zu bieten, die das Beste aus der Natur suchen.

Aus Sicht der Forschung sind die gesundheitlichen Vorteile von Cannabinoiden und ihre Anwendbarkeit bei verschiedenen Erkrankungen noch in der Anfangsphase. Experten auf diesem Gebiet diskutieren jedoch aktiv über den potenziellen medizinischen Nutzen verschiedener Cannabinoide, einschließlich CBD Öl.

Daher gibt es mehrere Aspekte zu berücksichtigen, wenn man die gesundheitlichen Vorteile von CBD Öl oder anderen Cannabinoiden erforscht:

Wie bewegen sich Cannabinoide im menschlichen Körper?

  • Der Einfluss verschiedener Aspekte wie die Formulierung, die Art der Verabreichung, der Stoffwechsel, andere Gesundheitszustände und eingenommene Medikamente und wie diese die Wirksamkeit von CBD Öl beeinflussen.
  • Man muss ein Verständnis dafür entwickeln wie man CBD am besten verabreicht und wie man die Dosierung je nach den individuellen Bedürfnissen anpasst.

Wie sollten Sie CBD Öl einnehmen?

Die Einnahme von CBD Öl ist ganz einfach.

  • Eine der effizientesten und gängigsten Einnahmemethoden von CBD Öl ist die sublinguale Einnahme (die Tropfen werden dabei unter die Zunge gegeben). Geben Sie die Tropfen einfach direkt unter die Zunge, halten Sie diese dort für eine Minute, damit das Öl sich auflösen kann, und schlucken Sie dann den Rest. Die winzigen Blutgefäße oder Kapillaren unter der Zunge tragen dazu bei, dass das CBD Öl schnell in den Blutkreislauf aufgenommen wird, ohne dabei den Verdauungstrakt zu passieren.
  • Eine weitere sehr beliebte Methode für die Einnahme von CBD Öl besteht darin, das Öl in Essen oder heiße oder kalte Getränke zu geben. Manche Menschen ziehen es auch vor, CBD Öl mit ätherischen Ölen zu vermischen und es auf die Haut aufzutragen.

Wie viel CBD Öl sollte ich einnehmen?

Genau wie bei neuen Lebensmitteln fangen Sie auch bei der Verwendung von CBD mit kleinen Mengen an. Unsere CBD Öl Flaschen enthalten eine Pipette, um eine einfache und praktische Anwendung zu ermöglichen. Auf dem Etikett finden Sie die Menge an CBD in mg pro Tropfen, sowie eine empfohlene tägliche Dosierungsanleitung.

Unser Tipp: Stellen Sie sich bei der Einnahme der Tropfen vor einen Spiegel, so dass Sie deutlich sehen können, wie viel Öl aus der Pipette kommt.

Was die Dosierung betrifft, so sind die Bedürfnisse von Mensch zu Mensch sehr unterschiedlich. Wenn Sie Anfänger sind und CBD in Ihre Routine einbauen wollen, folgen Sie dem Ansatz „niedrig anfangen und langsam vorgehen“. Erfahrene Nutzer können sich gleich zu Beginn für eine höhere Dosis oder Konzentration bei CBD Ölen entscheiden.

Kann ich CBD Öl jeden Tag einnehmen?

Ja, Sie können CBD Öl (und generell CBD Produkte) jeden Tag einnehmen und es in Ihre tägliche Routine einbauen. Wenn Sie Ihre Wellness-Reise mit CBD beginnen, ist es wichtig, Ihr System nicht zu überlasten. Am Anfang lautet die Devise in jedem Fall: Weniger ist mehr! Einige Anwender, die CBD regelmäßig über einen Zeitraum von mehreren Monaten einnehmen, machen manchmal eine einwöchige Pause, damit der Körper sich sozusagen selbst in seinen Anfangszustand zurücksetzen kann. Dieser Ansatz kann dem Körper helfen, den positiven Effekt von CBD nach der Einnahmepause noch zu verbessern.

Wie fühlt man sich nach der Einnahme von CBD Öl?

Dies ist zweifellos eine der häufigsten Fragen, die man beim Start einer Routine mit CBD Öl haben könnte. Vor allem muss Ihnen bewusst sein, dass CBD nicht psychotrop wirkt und Sie deshalb nicht high macht.

Also, wie werden Sie sich dann nach der Einnahme von CBD fühlen?

Generell kann CBD helfen, den Körper und den Geist in einen ausgeglicheneren Zustand zu bringen, wodurch Sie entspannter und ruhiger werden könnten. Infolgedessen könnte so zum Beispiel Ihr Schlaf verbessert werden.

Alle unsere Öle sind außerdem Vollspektrum CBD Produkte und können daher die Wirkung von CBD durch einen sogenannten „Entourage-Effekt“ verstärken. Das liegt daran, dass das Vollspektrum alle wichtigen Cannabinoide der Hanfpflanze enthält (nicht nur CBD), wie CBDa, CBN, CBC, sowie Spuren von THC und THCa (weniger als 0,05%) und auch natürlich vorkommende Terpene.

Ist der Entourage-Effekt das gleiche wie „high” sein?

Sich high zu fühlen ist etwas anderes als der Entourage-Effekt. Ein Vollspektrum CBD Öl bringt die Gesamtwirkung aller Cannabinoide und Terpene mit einem positiven Ergebnis hervor, ohne das Risiko einer psychoaktiven Wirkung oder eines „Rauschgefühls“.

Unserer Erfahrung nach kann der Entourage-Effekt viel umfassendere Vorteile bieten, da die gesamte Cannabispflanze verwendet wird.

Einen Rauschzustand dagegen können nur psychotrope Cannabinoide in großen Mengen auslösen. Sich high zu fühlen, könnte eine entspannte Erfahrung sein, die allerdings von einigen unerwünschten Effekten wie Wahnvorstellungen, Verwirrung, Paranoia begleitet werden könnte.

Eine isolierte Formulierung von reinem CBD ist frei von Terpenen und allen anderen Cannabinoiden, der Entourage-Effekt bleibt hier allerdings aus. Diese CBD Produkte sind vor allem für Anwender geeignet, die sicher gehen wollen, dass keinerlei andere psychoaktive Substanzen enthalten sind.

Ist CBD Öl sicher?

Wenn es um die Sicherheit von CBD Öl geht, dann gibt es zwei Aspekte zu beachten.

Wenn es um den Konsum geht, hat ein Überprüfungsbericht der Weltgesundheitsorganisation (WHO) aus dem Jahr 2018 festgestellt, dass CBD mit einem guten Sicherheitsprofil gut verträglich ist und es bisher keine Probleme mit der öffentlichen Gesundheit im Zusammenhang mit CBD gibt.

Wie bei allen Nahrungsergänzungsmitteln basiert die Verwendung und genaue Wirkung von CBD auf mehreren individuelle Bedingungen. Daher ist es wichtig, mit Ihrem Arzt zu sprechen, da dieser Sie mit der richtigen Dosis von CBD beraten kann. Hier ist es wichtig, alle anderen Medikamente zu berücksichtigen, sowie vorbestehende Gesundheitsbeschwerden.

In Bezug auf die Rechtssicherheit ändert sich die Gesetzeslandschaft kontinuierlich, damit CBD Produkte weiterhin von Verbrauchern gekauft werden können. Der regulatorische Status von CBD ist nicht nur kompliziert, sondern entwickelt sich auch ständig weiter.

Das wachsende öffentliche Interesse und die Nachfrage nach aus Hanf gewonnenen CBD Produkten hat zu rigorosen Eingriffen der Gesundheits- und Sicherheitsbehörden geführt. Die FDA (Food and Drug Administration) in den Vereinigten Staaten und die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) in Europa regeln Angelegenheiten zu Cannabis und CBD Produkten auf Hanfbasis.

Außerdem gibt es einige Sicherheitsvorkehrungen zu beachten, während Sie nach CBD Produkten suchen. Es gibt mehrere Marken online, die CBD Produkte bewerben. Es ist wichtig, dass Sie die Qualität der angegebenen Produkte verifizieren. Jedes CBD Produkt hat unterschiedliche Stärken, und einige Produkte können weniger CBD enthalten als die auf den Etiketten angegebene Menge.

Die CBD Produkte von Nordic Oil folgen den höchsten Standards bei der Produktion und Qualitätskontrolle. Unsere CBD Produkte sind eindeutig und klar beschriftet, um Ihnen die notwendigen Informationen und Anweisungen zu geben. Unsere Laborberichte von Drittanbietern bieten transparente Informationen über Inhaltsstoffe, Konzentration und Gehalt von Cannabinoiden. Und natürlich ist unser Kundenservice Team immer für Sie da, um Sie bei allen Ihren Fragen via Telefon, Chat oder E-Mail zu unterstützen.

Nebenwirkungen von CBD Öl

Im Allgemeinen wird von keinen unerwünschten Nebenwirkungen nach dem Konsum von CBD Öl berichtet. Manchmal kann es jedoch zu Mundtrockenheit, Stimmungsschwankungen oder Schläfrigkeit kommen. Auch diese Reaktionen können je nach Alter, Stoffwechsel, Lebensstil, vorherrschendem Gesundheitszustand, laufender Medikation für eine Krankheit oder einen Zustand, etc. variieren.

Für Menschen, die an einer Krankheit oder einem Gesundheitszustand leiden, ist es ratsam, mit Ihrem Arzt über die Einbindung von CBD in Ihre Wellness-Routine zu sprechen.

Wir raten dringend davon ab, CBD in der Schwangerschaft einzunehmen, da es in diesem Bereich bisher nicht genügend Forschung gibt.

Lesen Sie unsere Blogbeiträge

Lesen Sie unser Magazin, um einen Einblick in viele verschiedene interessante Themen über CBD zu bekommen.

Unser Team steht Ihnen bei allen Fragen zur Seite und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Sie mit wertvollen und relevanten Informationen rund um das Thema CBD zu versorgen: Ganz gleich, ob Sie Fragen zu Qualität, Dosierung, Anwendung oder der Hanfpflanze selbst haben – unser Kundenservice ist für Sie da und macht Ihnen CBD Öl kaufen ganz leicht!

Um mit uns in Verbindung zu bleiben, folgen Sie uns auf unseren Social-Media-Kanälen und melden Sie sich für unseren kostenlosen Newsletter an. So können Sie beim Thema CBD immer auf dem Laufenden bleiben.

Brauchen Sie Hilfe?

Unser Kundensupport hilft Ihnen gerne weiter.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Melden Sie sich hier an, um über Neuigkeiten, Aktionen und Updates informiert zu werden: